Alle denken, sie wissen es besser

Alle sagen, dass sie wissen, wie weh es tut. Sie wissen angeblich, was ich durchmache. Und alle sagen, dass es vorbeigeht und, dass es für irgendwas gut ist und war.
Ich sage, ihr alle wisst gar nichts!
Niemand weiß, wie ich mich fühle. Niemand weiß, was ich durchmache. Niemand weiß, wie verzweifelt ich bin. Niemand weiß, was ich verloren habe.
Ich weiß, dass es nicht vorbeigehen wird. Ich weiß, dass ich durch die Hölle gehe.
Ich soll nach vorne blicken und mich auf mich konzentrieren und nicht so deprimiert sein? Ich soll essen, weil ich krank und klapprig aussehe?
Ihr wisst gar nichts.
Ich weiß, dass alle nur das Beste und mich irgendwie trösten wollen. Aber das könnt ihr nicht.
Ich bin innerlich tot. Als er gegangen ist, hat er mich mitgenommen. Er hat nur das von mir da gelassen, was gerade noch notwendig zum Leben ist.
Ihr wisst gar nichts.
Das mit ihm war anders. Er war anders. Er hat mich glücklich gemacht. Mit ihm hat es sich anders angefühlt. Ich fühlte mich angekommen. Ich fühlte mich zu Hause. Ich wusste, dass er mein Mann ist. Ich wusste, dass ich mein Leben mit ihm verbringen will. Ich wusste, dass es nie wieder einen anderen Mann für mich geben wird. Und ich weiß, dass sich das nie ändern wird. Er ist immer noch mein Mann. In meinem Herzen wird er immer mein Mann sein. Und es wird auch, obwohl er mich verlassen hat, nie wieder einen anderen Mann für mich geben.
Ich wollte mein Leben mit diesem Mann verbringen. Er war und ist mein Lieblingsmensch. Er war und ist mein Anker. Er war und ist mein zu Hause. Bei ihm bin ich angekommen.
Und ihr wollt irgendwas von dem, was ich gerade fühle und durchmache, wissen?
Ich bin psychisch kaputt. Ich habe dadurch meinen Mann, meinen Mann fürs Leben, verloren. Ich stehe kurz vor einer Therapie. Ich muss mir notgedrungen ein neues Leben aufbauen in einer fremden Wohnung, in einer Stadt, in der ich nie wieder leben wollte, muss mein Leben, das ich leben wollte, aufgeben und all das mit dem Wissen, dass ich ihn verloren habe und ich allein daran schuld bin.
Ich bin kraftlos. Er hat mir Kraft gegeben. Aber er ist jetzt weg.
Und ihr wollt wissen, was ich fühle und durchmache?
Ihr wisst gar nichts!

Schreibe einen Kommentar