Meine Eifersucht war falsch, aber ich hatte doch nur Angst

Schon bevor ich zum Monster wurde, habe ich dich mit meiner Eifersucht in den Wahnsinn getrieben.
Ich weiß, dass ich eifersüchtiger bin als andere. Ich weiß, dass ich krankhaft eifersüchtig bin.
Das liegt daran, dass ich mich nicht liebe und mich selbst nicht wertschätze.
Wir haben nicht viele Gemeinsamkeiten. Du bist so anders als ich. Du hast andere Interessen als ich. Du lebst anders als ich. Ich war mir immer unsicher. Ich konnte mir nie vorstellen, dass du mich wirklich willst und liebst. Weil ich so anders bin als du. Ich dachte immer, dass du dir eine Frau wünschst, die dir ähnlicher ist. Für mich war es immer schwer vorstellbar, dass du mich willst. Anfangs hast du mir das Gefühl gegeben, schön zu sein und nur mich zu wollen. Aber das hat nachgelassen, was sicherlich an mir lag. Ich war auch noch nie zuvor so eifersüchtig wie bei dir. Das liegt daran, dass du die Liebe meines Lebens bist. Ich hatte immer nur Angst, dass ich dich verliere, dass du bemerkst, dass du mich nicht willst. Ich hatte immer nur wahnsinnig dolle Angst, dich zu verlieren. Als ich das Video auf deinem Handy gefunden habe, hat das die Eifersucht nochmal gesteigert. Ich wusste nicht, ob ich dir glauben kann, dass du dieses Video vergessen hast. Ich bin eine so verunsicherte Frau, die sich nicht liebt. In meinen Augen warst und bist du perfekt. Wie sollte ich mir also deiner Liebe sicher sein? Wie sollte ich mir sicher sein, dass ein für mich perfekter Mann mich, eine unperfekte Frau, will und liebt?
Ich hatte immer nur Angst, dich zu verlieren.

Schreibe einen Kommentar